Zum Inhalt springen

Holi is coming !

Morgen ist Holi. Und heute geht es schon rund auf den Straßen. Man wird überall mit Wasser bespritzt und mit Farbe beworfen.

Heute morgen startete Andrea mit dem netten Arzt aus Khopasi auf seinem Motorrad zum Healthpoint um da weiter zu wirbeln. Markus und ich strichen zum zweiten Mal die Unterkonstruktion und montierten endlich die beiden Solarpaneele. Um 12 Uhr war alles montiert und die Sonne konnte ihren Job beginnen.

Nun mussten wir uns schon beeilen, denn wir wurden in Khopasi zu einem „Staatsakt“ erwartet. Mit dem Motorrad der Akademie holperten wir los. Nachdem ich Markus noch einmal auf den Linksverkehr hingewiesen hatte lief alles glatt. In Khopasi erwartete uns ein großes Aufgebot. In erster Linie wurde natürlich Andrea für ihren Einsatz und ihren Motivationsschub gedankt. Mit Blumenkränzen geschmückt, mit Farbe auf der Stirn bepinselt wurde ihr noch eine Dankesurkunde und ein Buddha überreicht. Andrea wird nun von ganz Khopasi geliebt. Und sie hatte natürlich Tränen in den Augen.Wir beiden Handwerker montierten noch ein paar Lüsterklemmen und machten uns auf den Heimweg. Nach einigem Hin und Her fanden wir die kleine Werkstatt, die Bambusringe schneidet und auf Papier klebt. Andrea hatte uns hiervon berichtet. Es sieht fantastisch aus und ich habe schon ein paar Ideen dies im Möbelbau einzusetzen. Am Mittwoch werde ich mir einen Bogen kaufen und mir Rabi überlegen wie wir das Ganze demnächst nach Deutschland bekommen. Die Passagen 2017 sind nicht mehr weit.

Zurück in Panauti machten wir noch einige Besorgungen und hatten ein langes und interessantes Gespräch mit dem ortsansässigen Spirituosenhändler, Fotografen und Ehemann, der von Andrea oft besuchten Strickwarenverkäuferin. Dann rief Rabindra an, er wäre auf dem Weg nach Panauti mit dem Holz fürs zweite Hochbett. Also ab zum Workshop und abladen. Markus und ich werden morgen am Feiertag nun ein wenig in Holz machen, Bohrschablonen fertigen und Arbeitsvorbereitungen tätigen. Denn am Mittwoch können wir maximal noch zwei Stunden dort verbringen. Dann heißt es Packen, Bambusringpapier kaufen und um ca. 15 Uhr ab nach Kathmandu.

Ach, ja. So wie es scheint möchte das WDR Fernsehen einen Beitrag über unseren Monat in Panauti machen. Wir sind gespannt.

Martin

Ein Kommentar

  1. Liebe Andrea, lieber Markus, lieber Martin,
    ja, ich vermisse euch sehr… und bin sehr traurig dass ich in der Zeit als ich mit euch da war, nicht so „erfolgreich“ berichten konnte. Es war aber für mich und uns eine gute Zeit, Land und Leute kennen zu lernen, zu erfahren was und wo es überhaupt für unsere Arbeit zu kaufen gibt.
    Doch dann konntet ihr endlich tun weshalb wir die Aktion gestartet haben und bin ehrlich sehr froh und glücklich mit euch, was ihr in der kurzen Zeit erreicht und geschafft habt.
    Wenn ich mir meine vielen – knapp 2.000 Handyfotos ansehe, ergreift mich schon wieder die Sehnsucht….
    Für euch noch alles Gute für die letzten Stunden, und bitte grüßt mir noch einmal ganz lieb unsere lieben „Herzen“ die uns die ganze Zeit betreut, begleitet und so lieb umsorgt haben.

    LG Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.