Zum Inhalt springen

Markus schreibt

Hallo zu Hause!
Noch nie habe ich so viele Eindrücke auf einmal verarbeiten müssen (dürfen)!

Nach einer problemlosen Anreise, wurde mir nach einem sehr freundlichen Empfang durch „Rabi“, unserem jungen „Manager“,  mit offenem und staunendem Mund klar, dass die Seele noch nicht mit dem Flugzeug mitkam. Ehrlich, ich hatte keine Ahnung was mich hier erwartet.

Die Fahrt vom Flugplatz in Kathmandu nach Panauti kam mir wie ein Film vor. 1.000 Mopeds, 1.000 Menschen, Busse, Hütten, Müll, Geschäfte, Lärm… und alles in einem Bild.

Die Ankunft in Panauti – obwohl müde durch die Reise – war sehr schön. Ein wunderschönes, in klassischer Nepali-Architektur restauriertes Eckhaus (im Dunkeln beleuchtet, wenn es Strom gibt) ist unsere Unterkunft.

Nun, was ich jetzt als Elektiker machen soll, ist noch nicht ganz klar. Die Aufgaben sind nach „VDE“, unglaublich!
Mal sehen…

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.