Zum Inhalt springen

Voll dabei

Namaste Deutschland, ja es gibt schon viel zu berichten – auch aus Frauensicht!
Nachdem wir beim letzten Mal etwas zögerlich mit unserem Wunsch zu arbeiten starteten, ging es diesmal richtig schnell und „real german“ zur Sache! Dreimal hatten wir schon Besuch von Rabindra Puri und konnten ihm das mitgebrachte Werkzeug (wir hatten übrigens jeder über 50 kg Gepäck) zeigen. Er war begeistert!

Gestern sind wir auf dem Weg, die richtigen Maschinen zu bekommen fortgeschritten. Dafür sind wir mit dem Bus (2 € für alle) nach Kathmandu gefahren. Quer durch diese riesige, schmutzige, kaputte, laute und versmogte Stadt, in einViertel mit Maschinen und Zubehör. Eine Kappsäge made in China, Sägeblätter und Schlagbohrmaschine waren das Ergebnis!                           Andreas schreibt auch keine Einkaufsliste mehr, sondern eine Wunschliste! Besonders er, als Sanitärfachmann hat große Mühe Zubehör zu finden: es gibt keinen Großhandel in dem er schauen könnte, was hier überhaupt zu bekommen wäre. Völlig erschöpft sind wir dann schnellstmöglich unter die Dusche und ins Bett, denn durch Hundegeheul, Taubenscharren und das frühe Wecken der Kinder ist es schwierig genug Schlaf zu bekommen!

Ich bin schon sehr neugierig darauf endlich Kophasi zu besuchen. Die Healthstation in die schon viel investiert wurde, seit wir vor einem Jahr dort waren! Hoffentlich wurde das Dach abgedichtet, sonst kommt wieder neuer Schimmel. Bisher gab es noch keine Gelegenheit hinzufahren. Sie wollen gleichzeitig ein neues Entbindungsbett dort hinbringen, damit wir bei der Übergabe dabei sein können. Dieses wurde durch Spenden finanziert. Damit ist das Projekt dann vermutlich abgeschlossen.

Ich soll bald  zum Austausch in ein anderes Krankenhaus kommen, um mit einer deutschen Hebamme bekannt gemacht zu werden. Zwischenzeitlich übe ich mich als Filmemacherin und Fotografin und freue mich alle wiederzusehen. Zur großen Freude aller, backe ich Brot mit der mitgebrachten Brotbackmaschine.

Andrea

Merken

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.