Zum Inhalt springen

Ankunft in Nepal

Endlich – Strom und W-lan haben sich gefunden und wir sind in der Lage unseren ersten Beitrag zu schreiben.
Unser Flug verlief problemlos mit Aufenthalt in Abu Dhabi. In Kathmandu wurden wir mit bunten Schals von Rabi – einem Mitarbeiter von Rabindra – empfangen. Wir fuhren ca. eine Stunde bis Panauti. Der Linksverkehr, der unglaubliche Verkehr und löcherige Straßen waren erschreckend. Ebenso der Staub. Aber wir haben es geschafft.

unser Blick auf den TempelUnser Quartier ist ein sehr schmales Eckhaus, welches von Rabindra mit sehr viel Liebe wieder aufgebaut wurde. Wir haben von der kleinen Dachterrasse Blick auf einige Tempel von Panauti, unter anderem auch auf die Verbrennungsstätten für die Toten. Bis jetzt hatten wir drei. Man riecht nichts!

Liebevoll versorgt mit nepalischem Essen werden wir von Soni und Reca. Rabi ist ein fantastischer Reiseführer. Er hat alle Zeit der Welt und spricht gut Englisch.

Ein Kommentar

  1. Christian Rudlowski Christian Rudlowski

    Liebste Grüsse aus dem Kreißsaal:-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.