Zum Inhalt springen

Bhaktapur

Heute ist der Handwerkerfeiertag, die Maschinen und Werkzeuge wurden mit dem Glückssymbol verziert, und es gab lecker Essen in der Vocational. Rabindra war dabei. Wir besprachen mit ihm das Problem undichtes Dach im Workshop. Es ist ein wenig frustrierend zu sehen wie es überall tropft und auch rostet. Wir werden jetzt eine Plane von unten an den Sparren befestigen. Denn es dauert wohl noch zwei Jahre bis die Maschinen in ein festes Gebäude umziehen.

Danach sind wir nach Bhaktapur geholpert und haben uns die Vocational dort angeschaut. Andreas gab Tipps zum Bau der Installationswände und warf einige Blicke auf die bereits getätigten Installationen im Gebäude. Uns fiel auf, dass es an einigen Fenstern hereinregnete. Hier werden wir jetzt einige Meter Wetterschenkel produzieren um das Wasser in den Griff zu bekommen. Die sind hier nicht bekannt. Schön war es zu sehen, dass auch hier fast zwanzig Stockbetten der neuen Generation stehen. Nach einem kurzen aber beeindruckendem Besuch im Haus der Familie Rabindra ging es zurück nach Panauti. Wir hoffen, jetzt bald die Plane zu bekommen.

So langsam zeichnet sich Arbeit ab und der Regen zieht sich langsam zurück.

Nebenbei suchen wir nach dem geeigneten Datum für den deutschen Handwerkerfeiertag.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.