Zum Inhalt springen

Möbelbau – es geht!

Heute haben wir begonnen Regale für unser Materiallager zu bauen. Wir dürfen das Lager in der Schule im Teachersroom einrichten. Dort können wir alles trocken unterbringen.

Mit dem Bau der Regale konnten wir zwei der fest angestellten Mitarbeitern die Handhabung der Maschinen nahe bringen. Auch der Bettenbau soll wieder starten. Rabindra braucht mindestens 50 Stockbetten für Bhaktapur und das Waisenhaus in Panauti. Sehr wahrscheinlich auch noch Stühle und Tische. Wie wir das hinkriegen sollen wissen wir noch nicht. Besonders der Holzeinkauf sollte bald stattfinden.

Markus hat heute unter anderem noch die Steinmetzen erleucht und Andreas die Türen in unserer Unterkunft gängig gemacht.

Das gespendete Geld der Kreishandwerkerschaft wurde heute auch in Nepal-Rupis getauscht, um es in eine Spannungsstabilisator für 25 kW zu investieren. Wir hoffen, dass er noch vor unserer Abreise eintrifft, um ihn zum Schutz der neuen Maschinen anzuschließen.

Übermorgen soll es nach Kathmandu gehen um die benötigten Materialien für den Health Post in Panauti zu besorgen. Hierfür haben wir eine große Spende vom EVK in Bergisch Gladbach im Gepäck. Schade, dass Andrea nicht dabei sein kann. Rabindra plant eine Zeremonie mit Bürgermeister zur Übergabe.

Wir sind gespannt.

 

Ein Kommentar

  1. So wunderbar, wie ihr alles erleuchtet und aufbaut!
    Und Große und Kleine beglückt …
    Namaste. Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.